Rückblick auf das vierte DMV-GTC-Wochenende

Das vierte dmvgtc nring startr2Rennwochenende des DMV-GTC auf dem Nürburgring am 9 & 10.6 fand mit einem Feld von 26 GT- und Sportwagen ststt. Land Motorsport konnte mit Kundenpilot Ronny C’Rock einen Doppelsieg feiern. Die Starterliste umfasste unter anderem sechs Audi R8 LMS GT3, vier Mercedes AMG GT, zwei BMW Z4 GT3 , zwei Lamborghini Huracan, acht verschieden Porsche-Modelle und dazu noch Exoten wie den Pagani Zonda, Pumaxs RT oder Praga R1 Turbo.

Mann des Wochenendes war auf jedenfall wieder Ronny C’Rock. Mit dem letztjährigen Siegerauto des ADAC GT-Masters rockte er die Rennen: „Land Motorsport hat mir den Audi R8 LMS GT3 natürlich auch bestens präpariert dort hingestellt. Sie profitieren natürlich von ihrer Erfahrung auf dem Nürburgring“, so der Berliner. Ronny C’Rock holte für beide Rennen des DMV GTC die Pole Position und nutzte diesen Vorteil auch für die Rennen aus. Mit zwei Siegen bekam er die Maximalzahl von 50 Zähler zur Meisterschaft hinzu. Wageneigentümer Stefan Eilentropp, der erst in Hockenheim wieder ins Lenkrad greift, war stolz auf die Leistung seines Schützlings.

Mann des Wochenendes war Fabian Plentz. Im unterlegenen Audi R8 LMS ultra hatte er das Abo auf Platz zwei für die beiden Zeittrainings-Sitzungen und die beiden Rennen. Plentz startet jedoch in der GT3-Klasse 8 und muss sich dort der „Balance of Performance“ unterwerfen. Hat also einen Air Restrictor und Gewichtsvorgaben zu erfüllen, die Ronny C’Rock nicht hat. Plentz dominierte die Klasse 8 und holte sich auch dort seine 50 Punkte und übernahm am Ende des Tages die Meisterschaftsführung. Dritter Mann auf dem Podest von Rennen 1 war Peter Schmidt. Der Teameigentümer von Car-Collection teilte sich am Wochenende das Cockpit mit Dimitri Parhofer und zeigte nach Platz drei im Qualifying eine starke Leistung im Rennen und wurde mit seinem Audi R8 LMS GT3 Zweiter seiner Klasse 10.

Rennen 2 wurde bei besten Bedingungen und guter Kulisse am Samstagnachmittag gestartet. Vornweg die beiden oben beschriebenen Piloten Ronny C’Rock und Fabian Plentz. Diesmal aber schaffte es Tommy Tulpe auf Rang drei und Platz zwei der Klasse 10. Er machte den erneuten Dreifacherfolg von Audi perfekt.

In der Meisterschaft gab es nach 8 Rennen nun ein Wechsel der Spitze. Neue Tabellenführer sind Fabian Plentz/Egon Allgäuer. Das Duo führt mit 158 Punkten die Wertung zur Saisonhalbzeit an. Der bisherige Tabellenführer Thomas Langer kommt auf 155 Punkte. Und dahinter liegt Tommy Tulpe auf Platz drei mit 152 Zählern.