24h TCE Series mit 19 Startern in Silverstone

Am kommenden Wochenende findet die zweite Runde der 24h TCE Series im britischen Silverstone statt. Insgesamt 19 Fahrzeuge aus drei verschiedenen Klassen sind auf der aktuellen Nennliste zu finden.

GinettaIn der SP3-Kategorie (GT4-ähnliche Fahrzeuge der TCE-Serie) sind zwei Ginetta G55 des Teams von Colin White genannt. Fahrer auf der #178 ist neben Teamchef Colin White der Brite Jason Baker; dieses Fahrzeug hat die Klasse beim Saisonauftakt in Dubai gewonnen. Die zweite Ginetta mit der #278 ist noch unbesetzt.

Größte Klasse an diesem Wochenende wir die TCR sein, hier haben sich 11 Starter eingefunden – aufgeteilt auf 5 Seat Leon TCR, 3 VW Golf GTI TCR, 2 Audi RS3 LMS und einen neuen Hyundai i30 N TCR. Bonk Motorsport ist hier das einzig genannte deutschsprachige Team.

Dritte Klasse wird die A3-Kategorie sein. Neben 4 BMWs – 2x BMW M235i Racing Cup, BMW M3 E46 und BMW Z3 M Coupe – startet in dieser Klasse auch der bekannte Honda Civic Type-R des Synchro Motorsport-Teams und mit dem Mini F56 JCW das Cup-Fahrzeug der neuen Mini-Generation, welcher nur auf der britischen Insel unterwegs ist. Hofor Racing/Bonk Motorsport startet mit den deutschsprachigen Fahrern Kroll/Schrey/Fischer/Küpper/Engljähriger mit einem der M235i Racing Cup.

Nach zwei Test-Sessions sowie einem freien Training findet am kommenden Freitag das Qualifying statt, alle Sessions werden zusammen mit der 24h GT Series absolviert. Nach einem Nacht-Training am Freitag startet das Rennen Samstags um 10:30 Uhr Ortszeit, was 11:30 Uhr deutscher Zeit entspricht. Der Start erfolgt zusammen mit dem zweiten Rennabschnitt der 24h GT Series, nach 7 Stunden Rennzeit beendet diese ihr Rennen und die TCE-Serie setzt ihr Rennen alleine fort.