BES-Meistertitel für Black Falcon

Black Falcon und die Blancpain GT Serien Endurance Cup-Piloten Maro Engel, Yelmer Buurman and Luca Stolz sind 6 Wochen nach dem BES-Finale in Barcelona (der Link führt zum Rennbericht auf unseren Seiten) als Champions der SRO-Langstreckenserie bestätigt worden. In der Berufungsverhandlung vor dem Sportgericht des belgischen Motorsportverbandes hob das Gericht die Disqualifikation der deutschen Mercedes AMG GT3-Mannschaft auf, die nach dam Sieg der Mercedes-Crew beim Finale der Serie in Barcelona dem Fund eines Klebebandstreifens auf der Airbox des Mercedes AMG GT3 ausgesprochen worden war.

Die deutsche Mannschaft hatte gegen den Wertungsausschluss fristgerecht Einspruch eingelegt was jetzt zu der Verhandung des Falls führte. Im Laufe der Anhörung konnte die Mannschaft dem Gericht glaubhaft darlegen und beweisen das das angebrachte Tape keinen Leistungsvorteil erbrachte. Das Gericht schloss sich zwar der Meinung der technischen Komissare an das die Anbringung eines Tapes auf der Airbox ein prinzipieller Verstoss gegen die technischen Vorschriften ist, sahen aber die komplette Disqualifikation des Teams aus diesem Grund angesichts des nicht vorhandenen Leistungsvorteils als unverhältnismässig hohe Strafe an. Die Disqualifikation wurde daher in eine 5000€-Geldstrafe umgewandelt.

Damit stolz buurman engelgeht der Titel der achten Blancpain GT Serien Endurance Cup-Saison von den provisorischen Champions AKKA-ASP und Raffaele Marciello an die deutsche Black Falcon Mannschaft und die deutsch-niederländische Besatzung Maro Engel, Luca Stolz und Yelmer Buurman über. Für Mercedes ist es nach wie vor der erste Team-Titel, wobei allerdings 2013 Maximilian Buhk den Fahrertitel auf einem Mercedes SLS AMG GT3 holen konnte, nachdem bislang 4 mal Audi und je einmal BMW, Bentley und McLaren den Titel einfahren konnten. Für Luca Stolz ist der Blancpain Endurance Titel der bislang grösste Erfolg im GT-Sport, nachdem er 2016 bereits auf einem Grasser Racing Team Lamborghini Huracán GT3 den Titel in der Silver-Cup Wertung gewinnen konnte. Maro Engel sicherte sich damt seinen ersten Serien-Titel, nachdem er bereits 2016 das 24 Stunden Rennen am Nürburgring und 2014 den FIA GT World in Macao gewinnen konnte.

In der Endwertung der Serie liegt Black Falcon nun mit 78 Punkten vor Akka-ASP (72) und Emil Frey Racing (70). Die Fahrerwertung gewinnen Stolz, Engel und Buurman mit 73 Zählern vor Mercedes-Konkurrent Raffaele Marciello (66) und Tristan Vautier (51).