WRT siegt beim Blancpain Endurance-Auftakt

Die Auftaktrunde des Blancpain GT Serien Endurance Cups in Monza (der Link führt zum Rennbericht auf unseren Seiten) hat die Belgian Audi Club Team WRT-Mannschaft für sich entscheiden können. Der Audi R8 LMS GT3 des Trios Dries Vanthoor, Christopher Mies und Alex Riberas fuhr bei der ersten Langstreckenrunde 2018 den ersten Audi-Sieg in Monza seit Antreten der Serie auf dem italienischen Traditionskurs ein. Das Audi-Trio setzte sich im letzten Renndrittel gegen den Strakka Racing Mercedes AMG GT von Alvaro Parente, Maximilian Buhk und Maximilian Götz durch, die im mittleren Renndrittel nach einem sehenswerten Stint von Buhk die Führung vom bis dato dominierenden und von der Pole gestarteten SMP Racing Ferrari F488 übernommen hatte. Dieser fiel nur wenig später mit einem technischen Defekt aus.

Rang 3 eroberte im letzten Renndrittel der Black Falcon Mercedes AMG GT von Luca Stolz , Maro Engel und Yelmer Buurman vom aufkommenden Grasser Racing Team Lamborghini Huracán GT3 mit der #63 , auf dem Schlussfahrer Christian Engelhart bis kurz vor dem Ende auf Podiumskurs war.

Platz 5 errang der aus der ersten Startreihe gestartete Emil Frey Racing Jaguar von Alex Fontana, Adrian Zaugg und Mikael Greinier, der seine 2.Startposition bis etwa zur Rennmitte halten konnte. Und die Wertung des Silber-Cups für sich entscheiden konnte. In der ProAm-Wertung setzte sich auf Gesamtrang 18 das Rinaldi Racing Ferrari-Trio Alexander Mattschull, Dominik Schwager und Rinat Sahilkov durch. In derAM-Cup-Klasse triumphierte der AKKA ASP- Mercedes AMG GT3 von Trio Philippe Giauque, Eric Debard und Fabien Barthez.

Der nächste Lauf des Blancpain GT Serien Endurance Cups findet am 20.5 in Silverstone statt.