Wieth-Racing zurück in der SRO-Szene

Das Teamwiethpscporsche.jpg a-workx hat angekündigt mit einem der neuen Porsche 991 GT3 R in der Blancpain Sprint-Serie 2016 an den Start zu gehen. Die Mannschaft um Teamchef Niko Wieth wird , wie schon in den Jahren 2010 und 2011 in der ADAC GT-Masters, mit dem amtierenden und nun 2-fachen Masters-Champion Sebastian Asch und dem aus dem Porsche Sports Cup stammenden Didi Gonzales in der Pro-AM Klasse antreten.

Teamchef Nico Wieth freut sich auf die Rückkehr in die SRO-Szene: „... Momentan sind wir noch in den Verhandlungen für einen zusätzlichen Einsatz beim 24 Stunden Rennen von Spa-Francorchamps. Nähere Infos hierzu folgen in Kürze“

aWorkx-Wieth hatte 2010 und 2011 ebenfalls mit einem Porsche regelmässig am ADAC GT-Masters teilgenommen und dabei insgesamt 13 Podiumspositionen und 2 Siege (Oschersleben 2010 und Eurospeedway Lausitzring 2011 ) erzielt. Die Vergangenheit der Mannschaft reicht zurück in alte FIA-GT-Zeiten, wo man seinerzeit einen selbst entwickelten Ferrari F550 GT1 an den Start brachte.