Neujahresrennen 2019

Beim Neujahresrennen auf dem Circuit Park in Zandvoort fiel der Startschuss für das Rennsportjahr 2019. Für die insgesamt 35 Teilnehmer der Winter Endurance Championship stand am Samstag der zweite Saisonlauf nach dem Zandvoort 500 im November auf dem Programm.

Im winner wec neujahrsrennenZeittraining sicherte sich der Speedlover Porsche von Niels Langeveld und Paul Harkema die Pole Position. Das Rennen fand bei wechselnden Bedingungen statt. Es begann bei Tageslicht und ging bis in die Dunkelheit hinein. Teilweise war die Strecke nass, trocknete allerdings immer wieder ab. Als nach 111 Runden der von der Pole aus gestartete Speedlover Porsche vor einer ordentlichen Zuschauer Kulisse als Sieger abgewunken wurde erhellte ein Feuerwerk den Nachthimmel. Zweiter wurde der JJ Racing Porsche von Nico Verdonck und Jos Jansen mit einer Runde Rückstand. Der Speedlover Porsche von Kevin Veltman und Remon Vos komplettierte das Podium in einem dank der Witterungsbedingungen und zwei langen Code 60 Phasen nach Unfällen des Raceart Porsche und des Bas Koeten Racing Audis eher langsamen Rennens.

Mit wec neujahrsrennendem vierten Gesamtplatz sicherten sich Martin Huisman und Danny Kroes im Seat Cupra TCR den Klassensieg in der Division 2. Der JW Raceservice Porsche von Bart und Huub van Eijndhoven belegte den fünften Platz vor dem PG Motorsport Porsche von Tijn und Tjarco Jilesen. Es folgten der Febo Racing Seat Cupra von Dennis de Borst und Lorenzo van Riet, der Porsche Cayman von Peter Terting und Joachim Bölting und der Tischner Motorsport BMW. Der Vink Motorsport BMW von Jan Schouten und Ton Vink siegte in der Division 3. In der Division 4 waren Mathijs Bakker und Joshua Kreuger erfolgreich.

Das Saisonfinale der Winter Endurance Championship findet am 2 März in Zandvoort statt.