Eckpunkte der 3.CUPX-Saison in der VLN

Auchktm vln3 in der kommenden Saison wird der „KTM X-BOW CUP powered by MICHELIN“ erneut als CUPX-Klasse im Rahmen der VLN Langstrecken-meisterschaft ausgeschrieben. Damit geht der Cup mit den KTM X-Bow GT4 im Jahr 2019 in seine bereits dritte Saison. Auch 2019 werden lediglich 7 Läufe der VLN für die Wertung zum Cup herangezogen, wobei es den Teams freigestellt ist darüber hinaus weitere Rennen zu bestreiten. Die in die Wertung einfliessenden Rennen sind:

27.04.: 61. ADAC ACAS H&R-Cup (VLN3)
13.07.: 50. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy (VLN4)
03.08.: ROWE 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen (VLN5)
07.09.: 42. RCM DMV Grenzlandrennen (VLN6)
28.09.: 59. ADAC Reinoldus Langstreckenrennen (VLN7)
2.10.: 51. ADAC Barbarossapreis (VLN8)
26.10.: 44. DMV Münsterlandpokal (VLN9)

Auch 2019 teichmannktm929wird der Kampf um Siege und Punkte für die Gesamtwertung erst mit dem dritten Meisterschaftslauf der VLN Langstreckenmeisterschaft beginnen. Die Organisatoren rechnen mit 4-5 Mannschaften die sich daran beteiligen, wobei Teichmann Racing als neuer deutscher KTM-Vertriebspartner bis zu 3 der Fahrzeuge einsetzen möchte. Dank Reifenpartner Michelin gibt es für „Young Drivers“ (bis 25 Jahre), „Gentleman“ (ab 40 Jahre), aber auch für die Gesamtsieger bei den insgesamt 7 Rennläufen sowie am Ende des Jahres äußerst attraktive Preise: So dürfen sich die Teilnehmer auf Reifen im Wert von ca. 7.000,- EUR und auf einen Preisgeldtopf von 40.000,- € freuen – Voraussetzung ist, dass man bei mindestens 4 Rennen am Start war!

Neben den obligatorischen Pokalen gibt es bei den Wertungsläufen VLN 3, VLN 5, VLN 7 und VLN 9 für den bestplatzierten Young Driver je einen Satz Slicks des Seriensponsors Michelin. bei den Wertungsläufen VLN 4, VLN 6, VLN 8 sowie VLN 9 erhält der bestplatzierte Gentleman je einen Satz Slicks des Seriensponsors MICHELIN. Für die drei besten Teams gibt es sowohl für jeden Wertungslauf (Platz 1: 600,- EUR, Platz 2: 500,- EUR, Platz 3: 400,- EUR) als auch für die Gesamtplatzierung (Gesamtrang 1: 15.000,- EUR, Rang 2: 10.000,- EUR, Rang 3: 5.000,- EUR) am Ende des Jahres attraktive Preisgeld-Prämien. Wie immer ist eine separate Anmeldung ebenso wenig notwendig wie eine Einschreibgebühr: Mit der regulären Nennung zur VLN ist man mit dem KTM X-BOW GT4 automatisch im Cup dabei.

Ein weiterer Schwerpunkt ist für KTM das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring: hier plant das Team True Racing zumindest einen KTM X-BOW GT4 einzusetzen. Teichmann Racing geht sogar von zusätzlichen zwei Fahrzeugen aus, die den Langstreckenklassiker in der Eifel bestreiten sollen.