Audi Sport TT Cup vor dem Finale

Am ttcup_budapest.jpgkommenden Wochenende stiegt in Hockenheim der Showdown im Audi Sport TT Cup 2016. Zwölf von 14 Rennen sind absolviert und auf dem Hockenheimring wird der Nachfolger von Jan Kisiel gesucht. Der Pole hatte 2015 die Krone im Audi-Markenpokal errungen und war im Anschluss in das GT-Programm von Audi Sport aufgestiegen. Auch an den bisherigen 6 Rennwochenenden im Jahr 2016 lieferten sich die internationalen Nachwuchstalente viele packende Duelle. 8 Piloten aus 6 Nationen standen bereits auf dem Podium. Vier Fahrer kämpfen jetzt um den Titel.

Die beiden letzten Läufe am Nürburgring und in Budapest gilt es an dieser Stelle noch nachzutragen. Joonas Lappalainen war der Mann des Wochenendes bei der deutschen Runde am Ring. Dort feierte der Finne seine Saisonsiege zwei und drei. Dank der maximalen Punkteausbeute schob sich der Vorjahresvierte in der Gesamtwertung noch an die Spitze. Auf dem Hungaroring feierte dagegen dennis Marschall zwei Start-Ziel-Siege und verkürzte den Rückstand auf den Gesamtführenden Joonas Lappalainen aus Finnland auf neun Punkte.

In der Gesamtwertung liegt der 18-jährige Joonas Lappalainen (FIN) vor den letzten beiden Rennen mit 239 Punkten an der Spitze. Dennis Marschall (D) folgt mit neun Zählern Rückstand auf Rang zwei. Auch Sheldon van der Linde (ZA, 197 Punkte) und Nicklas Nielsen (DK, 196 Punkte) hegen bei maximal 50 zu vergebenden Zählern noch Ambitionen auf den Gesamtsieg. Van der Linde und Nielsen kämpfen auch um den Titel des besten Rookies.

Das Rennwochenende auf dem Hockenheimring startet am Freitag, 14. Oktober, ab 14.30 Uhr mit dem 50-minütigen Freien Training. Das Qualifying findet am Samstag von 9.05 bis 9.35 Uhr statt. Um 16.10 Uhr wird das erste der beiden 30-minütigen Rennen gestartet. Zum Abschluss der Saison findet am Sonntag um 9.10 Uhr der zweite Lauf statt.