Porsches Kandidaten für den nächsten Werks-Junior im PSC

Porsche werksjuniorsichtung2017hat die Sichtung für die Kandidaten für den nächsten Porsche-Werksjunior am Eurospeedway Lausitzring durchgeführt. Beim zweitägigen Test für zukünftige Porsche-Junioren drehte sich alles um die Auswahl des aussichtsreichsten Fahrers, der ein Stipendium für den Porsche Mobil1 Supercup erhält. Die internationalen Kandidaten, die von den weltweiten Porsche-Markenpokalen nominiert wurden, absolvierten ein Sichtungsprogramm mit unterschiedlichen Fahrelementen im neuen Porsche 911 GT3 Cup. Neben den fahrerischen Qualitäten spielte auch die Zusammenarbeit mit den Porsche-Ingenieuren eine entscheidende Rolle.

Als Kandidaten wurden Philip Morin (S), Riccardo Pera (I), Alessio Rovera (I), Will Bamber (NZ), Dylan O'Keeffe (AUS), Charlie Eastwood (GB), Rodrigo Baptista (BR), Jake Eidson (USA) und Julien Andlauer (F) (Bild: v.l.n.r.) dem Testprogramm unterzogen. Die Entscheidung für den nächsten Porsche Junior dürfte die Weissacher Werks-Abteilung in Kürze bekannt geben.