letzter Vorhang für den R8?

Der kommende Samstag, der 1. Juli 2006, ist für Audi Sport ein ganz besonderer Tag: Im lastr8.jpgLime Rock Park von Lakeville (US-Bundesstaat Connecticut) bestreitet der Audi R8 sein letztes Rennen. 62 Siege bei bisher 79 Renneinsätzen und fünf Triumphe bei den 24 Stunden von Le Mans stehen für den R8 zu Buche. In Lime Rock startet das Team Audi Sport North America noch einmal mit dem "guten alten" R8, ehe auch in der ALMS der neue Audi R10 TDI unter der Leitung vom Audi Sport Team Joest und Nennung von Champion Racing zum Einsatz kommt.

Für das Abschiedsrennen in den USA hat sich Audi Sport ein besonderes Design für den R8 einfallen lassen: Auf dem Fahrzeug werden die Namen aller 18 Fahrer zu sehen sein, die mit dem R8 Rennen gewonnen haben, ebenso die Namen der weltweit 23 Rennstrecken, auf denen der R8 siegte – vom Erfolg beim Debüt in Sebring im März 2000 bis zum 62. Triumph in Houston vor wenigen Wochen.

Am Steuer des R8 sitzen beim letzten Einsatz Dindo Capello (Italien) und Allan McNish (Schottland), die Tabellenführer in der LM P1-Kategorie der American Le Mans-Serie 2006. Für beide ist der Kurs rund 180 Kilometer nördlich von New York Neuland. Der Audi R8 ist im Lime Rock Park bisher ungeschlagen: 2004 und 2005 siegte das Team ADT Champion Racing jeweils in Connecticut. Im vergangenen Jahr holte das Team von Dave Maraj dort die Pole Position und feierte im Rennen einen Doppelsieg. Nur 2,478 Kilometer ist der Kurs bei Lakeville lang. Den Rundenrekord hält Marco Werner, der im Vorjahr mit einer Zeit von 46,753 Sekunden die Pole Position holte. Das Rennen startet am Samstag, den 1. Juli um 15:00 Uhr Ortszeit (21:00 Uhr in Deutschland).