Orwell Supersports - Nürburgring

Lola-FordVor einer Woche fand im Rahmen des Eifelrennens auch das dritte Meeting der Orwell Supersports am Nürburgring statt. In Lauf 1 siegte der Italiener M. Liguori mit seinem 3l Lola-Ford vor Silvio Kalb im March 75S und Timo Scheibner im Can-Am Lola T222 sein erstes Saisonrennen. Scheibner übernahm zwar kurz vor Schluss von dem bis dahin souverän führenden Liguori die Führung, da das Überholmanöver  aber unter gelber Flagge erfolgte, wurde er von der Rennleitung mit einer 30s-Zeitstrafe belegt und somit auf den dritten Platz zurückversetzt. Rennen 2, das als Regenrennen absolviert wurde, gewann ein souverän fahrender Silvio Kalb mit seinem March 75S vor den beiden Chevron-Piloten Sandy Watson und Kent Abrahmsson.

22 Fahrzeuge nahmen seitens der Orwell-Supersports an diesem Rennwochenende teil, zu dem unter diesem Link ein ausführlicher Bericht auf unseren Seiten zu finden ist. Das nächste Meeting der Serie findet von 1.-3. Oktober im französischen Dijon statt.