Zweite ELMS-Runde in Monza

Parallel zu den 24 Stunden Rennen am Nürburgring findet an diesem Wochenende die zweite Runde der Europäischen Le Mans Serie, die 4h von Monza, statt. 43 Wagen, 18 LMP2, 19 LMP3 und 6 GTE, werden in die am Sonntag angesetzte Runde der ACO-Serie starten. Gegenüber der Auftaktrunde in Le Castellet fehlen lediglich die 3 Gaststarter aus dem FIA Langstrecken Weltmeisterschaft-Feld: die Signatech-Alpine Mannschaft, der TF Sport Aston Martin Vantage GTE und der Gulf Racing Porsche. Dafür kommt mit der polnischen Ligier-Mannschaft von Racing for Poland ein weiteres Ligier JS P3 LMP3-Team hinzu, das ohne den Umweg über den Michelin Le Mans Cup direkt in die europäische Topserie aufsteigt.

Unter den 18 LMP2-Besatzungen gibt es lediglich 2 Umbesetzungen. Im #22 United Autosports Ligier JS P217 LMP2 ersetzt Filipe Albuquerque Stammpilot Bruno Senna. Im #47 Cetilar Villorba Corse Dallara P217 ersetzt wie bereits berichtet Felipe Nasr den verletzungsbedingt Andre Belicchi. Neben einigen kleineren Umbesetzungen in der LMP3 gibt es 2 bedeutende in der GTE. Dort werden an Bord der beiden Proton Competition Porsches die am Nürburgring verpflichteten Dennis Olsen und Matteo Cairoli durch Marc Lieb und Gianmaria Bruni ersetzt.

Die 4h von Monza starten am Sonntag um 12.30 Uhr und werden auf der Website der Europäischen Le Mans Serie live gestreamt.