SCI-Lucchini LMP2

Lucchini LMP2Die SCI-Mannschaft um Roberto Randacchio wird in der kommenden Saison den ehemaligen Werks-Lucchini in der LMS einsetzen. Der erste echte LMP2 war im vergangenen Jahr nach seinem Debüt 2004 kaum mehr zum Einsatz gekommen nachdem die Werksmannschaft den Boliden aus technischen Gründen (Getriebegebrechen) von der Teilnahme an Le Mans zurückziehen musste und in der Folge kein Budget für die LMS-Einsätze zusammen bekam. Aus dem selben Grund scheitert derzeit auch der Einsatz eines 2. LMP2 durch die Werksmannschaft, da die Mittel ein weiteres Chassis aufzubauen derzeit nicht vorhanden sind. SCI hatte in den letzten 2 Jahren den letzten verbliebenen Tampolli in der LMS regelmäßig eingesetzt. Nun ist dieser Wagen aufgrund eines fehlenden Hybrid-Umbaukits nicht mehr für die Le Mans Serie zugelassen.
Lucchini konzentriert sich daher für dieses Jahr auf den Clubsportbereich. Für die italienische Prototypenmeisterschaft werden 2 neue Chassis für den amtierenden Champion Fillippo Franchioni (CN2-Lucchini-Honda)  und den Piloten Marco Diadio (Lucchini SR2 Alfa) aufgebaut. Beide neuen Chassis werden einem FIA-Crashtest unterzogen womit sie die ersten in der Meisterschaft sein werden, die diesen ab 2007 obligatorischen Tests absolviert haben werden. Bei weiterer Nachfrage hofft man so die Mittel zusammen zu bekommen um frühestens Mitte diesen Jahres mit dem Aufbau eines 2.LMP2 beginnen zu können.