6 Mercedes für AKKA-ASP

Die französische AKKA-ASP-Mannschaft von Jerome Policand baut ihr umfangreiches Blancpain Engagement noch weiter aus. In der kommenden Saison wird die französische Truppe nicht weniger als 6 Mercedes AMG GT in verschiedenen Serien der SRO einsetzen. Die zweitplazierte Mannschaft der letzten 24 Stunden von Spa-Francorchamps wird dabei 4 Autos im Blancpain GT Cup – also Sprint und Endurance Serie – an den Start bringen.

Akka ASP 2017 Blancpain

Im Pro-Cup sind jeweils 2 Autos genannt. Auf der #88 starten Daniel Juncadella und Felix Seralles und auf der #90 Raffaele Marciello und Michael Maedows. Min Endurance Cup werden beide Crews durch Tristan Vaultier bzw. Matthias Lauda als dritte Piloten unterstützt. In der Pro-Am-Klasse starten auf der #87 Jules Gounon und Jean-Luc Beabelique und auf der #89 Jean Phillipe Belloc und Christophe Bourget bei den Sprintrennen. Während Mauro Ricci Endurance-Sekundant in der #87 ist, treten in der Langstreckenserie Alex Fontana, Daniele Perfetti und Ludovic Badey auf der #89 an.

Zusätzlich werden im Blancpain Sports Cup Anthony Pons und Marco Ricci auf 2 Mercedes an den Start gebracht.